Kolleginnen und Kollegen aus der Verwaltung hinterm Steuer

Die WDR-Lokalzeit berichtet über eine außergewöhnliche Maßnahme

Weil im ÖPNV massiver Fachkräftemangel herrscht und auch die Krankenquote hoch ist, unterstützen bei der NIAG Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung ihre Kolleginnen und Kollegen beim Fahrpersonal - und steigen selbst hinters Steuer. 

Fachkräftemangel und Krankheit: Einzelne Fahrten entfallen

Fragen und Antworten zur aktuellen Lage im Busverkehr

Derzeit entfallen leider einzelne Fahrten von NIAG und LOOK im gesamten Verkehrsgebiet in den Kreisen Wesel und Kleve. Wegen des anhaltenden Personalmangels im gesamten ÖPNV sowie des derzeit überdurchschnittlichen Krankenstands bei Busfahrerinnen und -fahrern sind die Unternehmen gezwungen, die Anzahl der Fahrten zu reduzieren. 

Gefälschte Tickets im Umlauf

Polizei warnt vor angeblichem “0-Euro-Ticket”

Die Polizei warnt vor einem angeblichen “0-Euro-Ticket”, das über eine gefälschte Internetseite erhältlich ist. Diese wirkt auf den ersten Blick wie eine offizielle Seite des Bundesverkehrsministeriums. 

Verstärkerfahrten im Kreis Kleve beauftragt

So werden vorübergehende Fahrgastspitzen einzelner Buslinien abgefedert

Ab Montag, 5. September, werden zu stark frequentierten Tageszeiten vor Schulbeginn und nach Schulschluss im Kreis Kleve wieder sogenannte Verstärkerfahrten im Buslinienverkehr eingesetzt. Hiermit hat der Kreis Kleve die NIAG Unternehmensgruppe jetzt beauftragt. Das aus Fördermitteln des Landes finanzierte Programm für neun Linien läuft bis zum Beginn der Weihnachtsferien im Dezember.  

Neue Verkaufsstelle in Wesel

Montag bis Samstag bis 20 Uhr Fahrkarten shoppen

Eine neue Verkaufsstelle für ÖPNV-Tickets der NIAG ist jetzt in Wesel am Start: Bei der Weseler Eventagentur an der Grünstraße, Ecke Breiter Weg erhalten Fahrgäste nun Kunden- bzw. Stammkarten, Mehrfahrtenausweise und Tageskarten, Zeitfahrausweise sowie Pauschalpreis-Tickets NRW.

„Ich wünschte mir schnelle Infrastrukturplanung“

Fachgespräch des NIAG-Logistikleiters mit Rail Business über die Lage des Güterverkehrs auf der Schiene

Stefan Pelz, Leiter Logistik der Niederrheinischen Verkehrsbetriebe AG (Niag), hat dem Fachmagazin Rail Business ein Interview gegeben. Thema unter anderen: die möglichen Auswirkungen einer Bevorrechtigung von Energieträger-Transporten auf dem deutschen Schienennetz. 

Rheinhafen Orsoy: Wichtiger Umschlagsort für Steinkohle-Kraftwerke

Medien berichten wegen des Niedrigwassers

Der Rheinhafen Orsoy gehört zu den wenigen Häfen, die durch ihre Lage nicht zu sehr vom niedrigen Rheinpegel betroffen sind. Allerdings kommen selbst hier aktuell geringere Mengen Kohle als üblich an. 

Ab 10. August: Fahrplan wird in Neukirchen und Geldern angepasst

Zusätzliche Haltestellen und neuer Linienweg für die 912 in Neukirchen, Anpassungen bei Haltestellen in Geldern für SL2 und SL5

Ab Mittwoch fährt die Linie 912 in Neukirchen einen neuen Weg. Dieser wird aktuell bereits wegen einer Baustellenumleitung genutzt. Künftig werden auf dieser Strecke zusätzlich die Haltestellen Friedensstraße und Gewerbegebiet Nord eingerichtet. 

Sieben neue Auszubildende bei NIAG gestartet

Nachwuchs für Bus, Zug, Werkstatt und Büro

Sieben Auszubildende sind bei der NIAG in ihre künftigen Berufe gestartet. Vorstand und Betriebsrat nahmen sie in Empfang und führten sie durch ihren ersten Tag in der Unternehmensgruppe. 

Oma Roswitha fährt jetzt Bus - damit sie ihren Enkel sieht

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung unterstützen das Fahrpersonal

Rowitha Feller aus Kamp-Lintfort fährt erst seit einigen Wochen häufiger Bus. Und wenn, dann nimmt die 85-jährige immer eine besondere Linie der NIAG. Am letzten Wochenende war es die 911. Die Rheinische Post hat berichtet. 

Studio47 berichtet über die SB58

So läuft es mit der Schnellbuslinie von Emmerich über Kleve nach Nijmegen

Wie plant man eine grenzüberschreitende Buslinie? Wie läuft die Abstimmung mit den niederländischen Nachbarn? Wie kann man den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) für Passagiere möglichst unkompliziert gestalten? Der Duisburger TV-Sender Studio47 hat sich zusammen mit NIAG-Betriebsleiter Tobias Jakubowski für seine Sendereihe „Grenzenlos mobil“ im Grenzgebiet umgeschaut.

Bund fördert 30 Elektrobusse für die NIAG

Wichtiger Schritt zu einem ÖPNV, der noch klimafreundlicher ist

Der Wechsel zur Elektromobilität nimmt in der NIAG Unternehmensgruppe weiter an Fahrt auf. 30 vollelektrische, klimafreundliche NIAG-Busse werden aus Bundesmitteln mitfinanziert. Die Fördermittel unterstützen das Unternehmen so bei seinem Umstieg auf alternative Antriebsarten, die Klima und Umwelt noch mehr schützen helfen als es der ÖPNV im Vergleich zum Privat-Pkw schon heute schafft.

Neu auf dem „Bock“

NIAG bildet weitere Busfahrerinnen und -fahrer aus

Nach sechs Monaten schließen sechs Männer ihre Weiterbildung zum Busfahrer  im NIAG-Bildungszentrum erfolgreich ab.

Neue Weiterbildungen: Busfahrer:in und Lokführer:in

Jetzt bewerben und in sechs bzw. zwölf Monaten den Traumjob starten

Nahezu alle Unternehmen, die im Güterverkehr oder im ÖPNV per Zug oder Bus arbeiten, suchen Fahrpersonal. Das NIAG-Bildungszentrum hilft den Unternehmen dabei, diesen Nachwuchs zu finden, weiterzubilden und die Teilnehmenden an eine neue berufliche Perspektive und oftmals auch den Wunschberuf heranzuführen. Neue Kurse starten im Juli und August. 

Fast 5.000 Neun-Euro-Tickets am ersten Tag verkauft

Starke Nachfrage an den ersten beiden Tagen in den Kreisen Wesel und Kleve

Fast 5.000 Neun-Euro-Tickets wurden am Montag, dem ersten Verkaufstag am unteren Niederrhein, im Vertriebsbereich der NIAG verkauft. Am Dienstag waren es etwa 3.500.